Erneuerung der Riesaer Straße in Röderau-Bobersen

 

VERKEHRSHINWEIS

Erneuerung der Riesaer Straße in Röderau-Bobersen

Ab dem 17. Mai sind Erneuerungsarbeiten im Zuge der Riesaer Straße (K 8574, ehemalige S 88) in Röderau-Bobersen vorgesehen. Die Arbeiten erstrecken sich vom Ortseingang bis zum Dorfplatz, sie können voraussichtlich bis 21. Mai beendet werden.

Die Arbeiten finden unter Vollsperrung statt. Die Umleitung führt in Richtung Zeithain über Bobersen/Kieswerk und in umgekehrter Richtung über die Promnitzer Straße zur B 169.

Alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die bauzeitlichen Einschränkungen und besonders umsichtige Fahrweise auf den Umleitungsstrecken gebeten.

LANDESAMT FÜR STRASSENBAU UND VERKEHR 

2021B00211 1VG

 

 

Neuregelungen für Kindertagesstätten ab 17.05.2021

 

 

 Öffnungszeiten der Einrichtungen in Notbetreuung ab 17.05.2021:

Hort „Sonnenblume“ Zeithain  10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Kindertagesstätte „Kleine Freunde“ Zeithain 07.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Kindertagesstätte „Taußendfüssler“ Kreinitz 07.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Kinderhaus „Groß & Klein“ Röderau-Bobersen 06.00 Uhr bis 16.00 Uhr




Öffnungszeiten der Kindertagesstätten in der Notbetreuung ab 03.05.2021

Hort „Sonnenblume“ Zeithain  10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Kindertagesstätte „Kleine Freunde“ Zeithain 07.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Kindertagesstätte „Taußendfüssler“ Kreinitz 07.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Kinderhaus „Groß & Klein“ Röderau-Bobersen 06.00 Uhr bis 15.30 Uhr


Neuregelungen für Kindertagesstätten und Grundschule ab 26.04.2021

Die Änderungen des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) haben insbesondere auch erhebliche Auswirkungen auf die Kindertageseinrichtungen (Gemeinschaftseinrichtungen nach § 33 Nummer 1 IfSG) und Schulen in Sachsen. Nachdem die Änderungen des IfSG am Freitag, dem 23. April 2021, in Kraft getreten sind, gelten die Maßnahmen gemäß § 77 Abs. 6 Satz 2 IfSG ab dem ersten auf das Inkrafttreten dieses Gesetzes folgenden Tag.
Die rechtlichen Vorgaben des Bundesgesetzes untersagen für Einrichtungen der Kindertagesbetreuung über einer Inzidenz über 165 an drei aufeinanderfolgenden Tagen ab dem übernächsten Tag den Betrieb. Eine Notbetreuung kann eingerichtet werden. Da an allen drei Tagen vor Inkrafttreten des Gesetzes (20.04., 21.04. und 22.04.) die Inzidenz von 165 im Landkreis überschritten war, werden damit faktisch ab Montag, dem 26. April 2021, Kindertageseinrichtungen und Schulen geschlossen. In den Abschlussklassen (Klassenstufe 4) wird im Wechselunterricht weiter unterrichtet.
Die in den Einrichtungen bereits vorliegenden Formulare zur Anspruchsberechtigung der Notbetreuung behalten ihre Gültigkeit unter der Voraussetzung, dass weiterhin die Angaben korrekt sind.
Grundsätzlich gelten nach wie vor die Betretungsverbote gemäß § 5a Abs. 4 SächsCoronaSchVO. Damit dürfen Schulen und Kindertagesstätten weiterhin nur mit einem negativen Testergebnis betreten werden, das nicht älter als 72 Stunden ist. Daher werden auch die Schüler weiterhin zweimal wöchentlich an den Schulen getestet.
Begleitende Personen zum Bringen und Abholen von Kindern in die Kindertagesstätten oder der Grundschule dürfen nur das Außengelände der Einrichtungen der Kindertagesbetreuung betreten. Am Eingang der jeweiligen Gebäude erfolgt eine entsprechende Übergabe bzw. Übernahme.
Der Frühhort wird ab 06.00 Uhr in der Grundschule Zeithain abgesichert.


Öffnungszeiten der Einrichtungen in Notbetreuung:

Hort „Sonnenblume“ Zeithain  10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Kindertagesstätte „Kleine Freunde“ Zeithain 07.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Kindertagesstätte „Taußendfüssler“ Kreinitz 07.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Kinderhaus „Groß & Klein“ Röderau-Bobersen 06.30 Uhr bis 15.30 Uhr

 






Denken Sie daran, das Essen eigenverantwortlich beim Essenversorger abzumelden. 


Informationen zur Hortbetreuung


Die Kinder der Klassenstufe 4 im Wechselunterricht, welche eine Notbetreuung in Anspruch nehmen können, werden bei Unterricht um 11.00 Uhr in der Grundschule von den Erzieherinnen übernommen und im Nebengebäude der Grundschule (Pavillon) weiter betreut. Alle anderen Schülerinnen und Schüler mit Notbetreuungsanspruch können nach der möglichen Betreuung ab 06.00 Uhr in der Grundschule ab 11.00 Uhr im Hortgebäude den Aufenthalt fortsetzen.

 

 

Nachweis des Anspruches auf eine Notbetreuung

Die veröffentlichte Allgemeinverfügung zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) - Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie - regelt die Ausnahme von der Untersagung der Präsenzbeschulung für Abschlussklassen und Förderschulen sowie Festlegung von Kriterien für eine Notbetreuung für Grund- und Förderschulen sowie Gemeinschaftseinrichtungen nach § 33 Nummer 1 und 2 Infektionsschutzgesetz vom 23. April 2021. Die zur Allgemeinverfügung zugehörigen Anlagen 1 und 2 (Berufsgruppen mit Anspruch auf Notbetreuung von Kindern) sowie Anlage 3 (Formular zum Nachweis der beruflichen Tätigkeit für die Notbetreuung von Kindern) sind zur Beantragung zu nutzen und können unter https://www.coronavirus.sachsen.de/amtliche-bekanntmachungen.html#a-10240 abgerufen werden.

Diese Allgemeinverfügung ist seit 24. April 2021 wirksam und mit Ablauf des 30. Juni 2021 unwirksam.

TESTZENTRUM in ZEITHAIN

TESTZENTRUM ZEITHAIN

Im Pflege- und Betreuungsteam Gohrischheide GmbH, Bahnhofstraße 32, 01619 Zeithain, geht am 03.05.2021 ein weiteres Testzentrum für Corona Antigen-Schnelltest im Landkreis Meißen in Betrieb.

Das Testzentrum ist zunächst geöffnet:

Montag bis Freitag 08:00 bis 12:00 Uhr
zusätzlich
Montag und Donnerstag
14:30 bis 17:00 Uhr

                           

Individuelle Terminvereinbarungen außerhalb der Öffnungszeiten bitte unter folgender Telefonnummer - 03525 / 77 99 555 - vereinbaren.

Weitere Beiträge ...

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.