Schließung der Grundschule und Kindereinrichtungen ab 22.03.2021 - Notbetreuung wird angeboten

Mit amtlicher Bekanntmachung des Freistaates Sachsen vom heutigen Tag (19.03.2021) hat der Freistaat Sachsen verfügt, dass ab 22.03.2021 alle Kindereinrichtungen und Schulen (außer mit möglichem Präsenzunterricht) im Kreis Meißen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie geschlossen werden. Das betrifft somit auch alle Einrichtungen der Gemeinde Zeithain und die Grundschule. In den Einrichtungen und der Grundschule wird ab 22.03.2021 entsprechend der geltenden Regelungen aus dem Januar/Februar 2021 eine Notbetreuung für Kinder ermöglicht, deren Eltern die Anspruchsvoraussetzungen erfüllen. Durch die Vernichtungsvorschriften in den bisherigen Verordnungen muss das Formblatt zum Nachweis der beruflichen Tätigkeit für die Notbetreuung aber erneut und vollständig ausgefüllt werden. Auf Grund der Terminkürze können diese Formulare bis Dienstag, 23.03.2021 an die Einrichtungen nachgereicht werden. Basis für die Notbetreuung bilden dabei bis dahin grundsätzlich die Erfahrungen/Kenntnisse der Einrichtungen während des letzten Zyklus.

Anbei geben wir Ihnen die Grundlagen für die Schließung sowie die Notbetreuung ab 22.03.2021 zur Kenntnis und Verwendung. Die einschlägigen Regelungen in den Verordnungen sind dabei zum schnelleren Auffinden gelb gekennzeichnet und in Klammern bezeichnet.

pdfAmtliche Bekanntmachung zu Betriebseinschränkungen für Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und Schulen im Kreis Meißen

pdfSächsische Corona-Schutz-Verordnung (aktuelle Fassung vom 05.03.2021 – hier § 5a Absatz 8)

pdfSächsische Corona-Schutz-Verordnung (Fassung vom 26.01.2021 – hier § 5a Absätze 2 -4 als Grundlage der Notbetreuung)

pdfBereiche der kritischen Infrastruktur für die Inanspruchnahme der Notbetreuung (Achtung: zusätzlich sind Drogerien und Referendarinnen und Referendare mit Präsenzpflicht gem. Vorschriften in der aktuellen CoronaSchVO aufgenommen)

pdfFormblatt zum Nachweis der beruflichen Tätigkeit für die Notbetreuung

HINWEIS: Alle Eltern mit erstmaliger Inanspruchnahme der Notbetreuung bitten wir, die betreffende Einrichtung mindestens 1-2 Tage vor Beginn zu informieren und in diesem Zusammenhang den Anspruch auf Notbetreuung mit der Leitung vorzuprüfen. Nur so kann u. a. auch die Betreuung personell geplant und gesichert werden.

Links zu den Seiten des Freistaates Sachsen zur Thematik
Corona-Startseite Freistaat Sachsen
Informationen für Eltern, Schüler, Lehrkräfte, Erzieher

Bitte informieren Sie sich fortlaufend über die weitere Entwicklung.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.