Kitas können ab 29.06.2020 wieder zum Regelbetrieb zurückkehren - Betreuungssystem an Grundschule/Hort bleibt unverändert

Kinderkrippen, Kindergärten und die Kindertagespflege können ab 29.06.2020 wieder zum Regelbetrieb unter Corona-Schutzmaßnahmen (Hygiene) zurückkehren. Darüber informierte der Freistaat Sachsen in Bezug auf die ab diesem Zeitpunkt neu in Kraft tretende pdfAllgemeinverfügung zur Regelung des Betriebes von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und von Schulen im Zusammenhang mit der Bekämpfung der SARS-CoV-2-Pandemie. Die Gemeinde prüft aktuell mit den Leitungen der Kindereinrichtungen die Umsetzung dieser Möglichkeit. Weiterhin wird es u. a. Hygienemaßnahmen beim Bringen/Abholen der Kinder (Abstandsregeln, Tragen einer Mund-Nasenbedeckung für Eltern) und im Tagesablauf geben. Auch die Gesundheitsbestätigung ist in allen Einrichtungen weiter täglich zu erbringen. Dabei ist aber nur noch die Gesundheit des Kindes zu erklären. Die Eltern werden in den betreffenden Einrichtungen über die spezifischen Änderungen entsprechend informiert.

Beim eingeschränkten Regelbetrieb bleibt es bis zu den Ferien in der Grundschule und im Hort. Ab den Ferien soll auch dort wieder der Regelbetrieb möglich werden. Dies hängt sicherlich auch vom perspektivischen Infektionsgeschehen in Sachsen ab. Die erste Medieninformation zum Thema finden Sie pdfhier.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.