Diakonie unterstützt Hochwasserbetroffene

Die Diakonie Katastrophenhilfe unterstützt Menschen durch Spendenmittel bei Beratung und Wiederaufbau nach dem Juni-Hochwasser 2013. Betroffene Privatpersonen und Selbstständige können Spendenmittel beantragen.

Unter www.diakonie-sachsen.de und www.diakonie-katastrophenhilfe.de können sich Betroffene die notwendigen Antragsformulare herunterladen. Dort finden sie auch die Ansprechpartner des Fluthilfebüros in Magdeburg. Die Berater dort sowie die Mitarbeiter eines Mobilen Teams vor Ort beraten Betroffene rund um das Thema Wiederaufbau und helfen, bürokratische Hürden zu bewältigen.

Folgende Möglichkeiten zur Unterstützung bietet die Diakonie Katastrophenhilfe:

- Beratung zum Wiederaufbau für Wohneigentümer, Vermieter, Kleingewerbe
-
Spenden zur Erbringung des Eigenanteils bei SAB-Förderung
-
Ergänzende Hilfe für Inventarschäden
-
Unterstützung auch bei Schäden unter 5000€

Kontakt zum
Fluthilfebüro in Magdeburg:

Telefon: 0391-40 82 97 0
Telefax: 0391-40 82 97 10
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Adresse: Mittagstrasse 15; 39124 Magdeburg

Kontakt zu Mitarbeitern des Mobilen Teams vor Ort:
Frau Runge Telefon: 0175-8185505

Quelle: Diakonie Katastrophenhilfe Fluthilfebüro Magdeburg

Beratungsteams im Auftrag des DRK für Hochwasserfragen unterwegs

Seit September sind Beratungsteams des Deutschen Roten Kreuz in der Region Sachsen unterwegs.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten und informieren Betroffene zu allen Fragen in Zusammenhang mit dem Wiederaufbau nach der Hochwasserkatastrophe Juni 2013 vor Ort. Neben der Hilfe bei der Antragstellung auf Spendenmittel (geschädigter Hausrat und Wiederaufbau selbstgenutzes Wohneigentum) unterstützen sie auch bei Fragestellungen zur Beantragung staatlicher Mittel bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB).
Vom Hochwasser betroffene Einwohner können das Angebot der Beratungsteams kostenfrei in Anspruch nehmen und sich Informationen rund um das Thema Hochwasser 2013 sowie Fördermöglichkeiten bei den DRK-Mitarbeiter/innen einholen.
Kontaktieren Sie uns über den Landesverband Sachsen e.V. beim

Arbeitsstab Hochwasser
Telefon: 0351 – 4 33 39 - 49
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Beseitigung von Hochwasserschäden und vorbeugende Hochwasserschutzmaßnahmen

Beseitigung von Hochwasserschäden und vorbeugende Hochwasserschutzmaßnahmen - Aufstellung von Mitgliedern der Architektenkammer Sachsen und Ingenieurkammer Sachsen. pdfAufstellung

Weitere Beiträge ...

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok